Bitte JavaScript aktivieren.
Axel Scholtz

 

Name
Mein Name wird manchmal auch fälschlicherweise als „Axel Scholz" angegeben.
Kindheit
Geboren bin ich am 01.03.1935 im damaligen Schweidnitz, Schlesien (heute Swidnica, Polen).
Mutter: Wienerin, Vater: Schlesier, aufgewachsen in München
Ausbildung
Privatunterricht bei Friedrich Domin und Fritz Reif
Schauspielunterricht an der „Otto Falckenberg Schule", Fachakademie für Darstellende Kunst der Landeshauptstadt München
Arbeiten
Seit meinem 11. Lebensjahr arbeite ich vor der Kamera und auf der Bühne:
Mitwirkung in Spielfilmen wie „Die weiße Rose", „Killing Cars", „Der Pauker“ mit Heinz Rühmann, oder „Theodor im Fußballtor“ mit Gustav Knuth, Hans Moser, Theo Lingen, usw.,
1. Theaterrolle in „Emil und die Detektive" an den Münchener Kammerspielen, dann Engagements u.a. am Volkstheater, den Münchner Kammerspielen, …
Kabarett „Die Zwiebel", München, von Michael Burgk, „Das 5. Rad", Tournée-Kabarett von Rolf Menke und bei den „Stachelschweinen", Berlin,
Fernsehfilme wie „Derrick", „Der Fahnder", „Tatort", …
(siehe auch Filmografie)
Synchronsprecher in vielen namhaften Produktionen.

Besetzungsdaten

Körpergrösse
173 cm
Statur
normal
Ethnologie
europäisch
Haarfarbe
weiß
Augenfarbe
grau
Fremdsprachen
Englisch (ausreichend), Spanisch (ausreichend)
Dialekte
Bayerisch, Berlinerisch
Stimmlage
Tenor
Fähigkeiten
Sport: Reiten
Führerscheine
A (Motorrad), B (PKW, LKW bis 7,5 to.)